claim
< vorheriger Beitrag

Pressemitteilung: Kampf gegen die Service-Wüste - 10 Jahre PraxisTraining live

Das Berliner Beratungsunternehmen PraxisTraining live feiert seinen 10. Geburtstag. Mit originellen Konzepten treten die PraxisTrainer gegen überholte Verhaltensmuster in Service und Vertrieb an.

Die Geschäftsführer Joachim Wittig (links) und Karsten Hourticolon wollen die Service-Qualität in Deutschland verbessern.

Seit 2003 beraten und trainieren Joachim Wittig (50) und Karsten Hourticolon (51) Vertriebs- und Führungskräfte von Sparkassen, Banken und Dienstleistungsunternehmen. Ihr Hauptanliegen ist dabei der „Kampf gegen die Service-Wüste Deutschland“ (siehe hierzu auch das Interview „Begeisterte Kunden sind doch keine Utopie“ auf dieser Website) und eine Erhöhung der Dienstleistungsqualität hierzulande.

„Das Service-Verhalten der Mitarbeiter eines jeden Dienstleistungsunternehmens kann und sollte man immer wieder überprüfen und trainieren. Wer die Bedürfnisse seiner Kunden versteht und mit ihnen angemessen kommuniziert, hat im harten Wettbewerb deutliche Vorteile“, weiß Geschäftsführer Joachim Wittig. Seit 1992 ist er als Trainer und Vertriebscoach unterwegs und für die Entwicklung einer professionellen Service- und Vertriebskultur in verschiedenen Unternehmen verantwortlich.

Damit ihre Kunden die Coaching-Ergebnisse sofort in ihrem Arbeitsalltag einsetzen können, haben die PraxisTrainer ein anspruchsvolles Live-Konzept entwickelt: Unter dem Motto „Profis trainieren Profis“ wird überwiegend am Arbeitsplatz und in Echtsituationen gearbeitet, analysiert und optimiert. „Die Teilnehmer erhalten so ein unmittelbares Feedback und können ihr Verhalten sofort und nachhaltig verändern“, erklärt Firmen-Mitgründer Karsten Hourticolon.

Hierfür hat PraxisTraining live ein umfangreiches Instrumentarium selbst entwickelt und verfeinert: Der „Service-Parcours“, die „Gasse der Wertschätzung“, „Speed-Begeistern“ oder „Ansprache-Gymnastik“ sind nur einige Beispiele für originelle, gleichzeitig sehr effiziente Trainingsformen, die bei den Teilnehmern Veränderungsprozesse in Gang setzen. Eingesetzt können sie nicht nur im Filialgeschäft von Sparkassen und Banken werden, sondern bei allen Unternehmen des Dienstleistungssektors, und modifiziert sogar im Einzel- und Großhandel, zum Beispiel in der Autobranche. Damit die Service-Wüste Deutschland eines Tages endlich blüht.

Das Interview „Begeisterte Kunden sind doch keine Utopie – 10 Jahre PraxisTraining live“ finden Sie hier.


PraxisTraining live