claim

PraxisTipps live

In unserer neuen Rubrik finden Sie an dieser Stelle Bewährtes und Innovatives aus der Trainingspraxis. Kurz und bündig – und sofort umsetzbar in Ihrer täglichen Arbeit.

Die Rubrik wird ständig aktualisiert – also bookmarken und immer wieder reinschauen!

Viel Spaß bei der Umsetzung unserer Tipps wünschen

Ihre PraxisTrainer

So werden aus guten Verkäufern sehr gute Verkäufer

Weitere Tipps aus der Praxis für die Praxis

Praxiserprobte und wirksame Tipps für Konditionsgesprächepfeil

(1)  Verabschieden Sie sich von der Annahme, dass für Kunden nur der Preis/Ertrag zählt. Es gibt mindestens sieben Kaufmotive und jeder Kunde hat eine andere Motivstruktur!

Also forschen Sie auch nach dem 2. und 3. Kaufmotiv Ihres Kunden:

„Was ist Ihnen denn noch wichtig, abgesehen von einem guten Zinssatz/Preis?“

 

(2)  Bei austauschbaren Produkten ist Ihr persönlicher Mehrwert der entscheidende Wettbewerbsvorteil! Verkaufen Sie deshalb stets Ihr Komplettangebot – mit Ihnen als wesentlichen Bestandteil.

„Bitte addieren Sie meine Kompetenz und Beratungsqualität zum Zinssatz hinzu!“

 

(3)  Betonen Sie stets das faire Preis-Leistungs-Verhältnis und vermeiden Sie es, isoliert über den Preis zu sprechen.

„Lassen Sie uns über das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen. Folgende Leistungen bei mir sind inklusive ...“

 

(4)  Betonen Sie die Wichtigkeit Ihres Kunden und kämpfen Sie um ihn!

„Ich möchte Sie gerne als Kunde gewinnen! Dabei ist es mir wichtig, dass Sie meine Leistungen zu 100 Prozent kennen und nutzen!“

 

(5)  Wählen Sie eine konstruktive, positive Einstellung zu Ihren Preisen und Leistungen!

„Das Match wird zwischen den Ohren entschieden!“

Neugierig geworden? Weitere wertvolle Hinweise und nützliche Praxis-Tipps erhalten Sie in unserem Training "Preise, Konditionen und Leistungen selbstbewusst verkaufen".

Tipps für nachhaltigen Praxistransferpfeil

1. Zehnfache Wiederholung schafft Routine.
 
2. Kognitiv abgenickt heisst nicht automatisch konsequent angewandt.
 
3. Wer Bauchmuskeln haben will, muss auch regelmäßig Bauchmuskelübungen machen.
 
4. Der Unterschied zwischen Vorsatz und Ziel liegt im TUN.

 

Weitere nützliche PraxisTipps finden Sie auf hier unserer Website oder auf www.facebook.com/praxistraining-live.

Sechs Tipps für erfolgreiches Empfehlungsmarketingpfeil

Wie kann man kostengünstig und ohne großen Aufwand neue Kunden gewinnen? Der überwiegende Teil der (Vermögens-)Berater würde diese Frage wohl einhellig beantworten: „Durch Empfehlungen natürlich!“ Leicht gesagt, obwohl sich Viele damit schwer tun.

Im Verkaufsalltag werden in der Regel schnelle, freundliche Appelle an den Kunden gerichtet und es wird bei passender Gelegenheit nachgefasst. Meist verpuffen diese Empfehlungsansprachen – die Chance, vom Kunden weiterempfohlen zu werden, wird leichtfertig vertan.

Hier sind sechs Tipps für ein erfolgreiches Empfehlungsmarketing:

  • Kenne deinen Kunden! Je mehr der Berater über das berufliche und private Umfeld weiß, desto häufiger ergeben sich Anlässe für eine Empfehlungsansprache.
  • Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit! Durch ein fünf- bis 15-minütiges Gespräch über die Absicht, die Bedeutung, den Nutzen, das Prozedere und den Folgekontakt strahlt der Berater die notwendige Wichtigkeit und Seriosität aus.
  • Kunden empfehlen in der Regel die Person weiter. Deshalb sollte immer die Persönlichkeit des Beraters in den Mittelpunkt der Empfehlungsstrategie gestellt werden.
  • Der Berater sollte im Rahmen der Positionierung seiner Person und seiner Leistungsfelder die Neukundengewinnung als wichtige Aufgabe benennen. Damit hat er eine gute Grundlage, das Thema jederzeit – u. a. in Jahresgesprächen – zu vertiefen.
  • Führungskraft und Kundenberater müssen realistische Ziele, am besten verschiedene Etappenziele, formulieren. Denn nicht jede Empfehlungsansprache führt sofort zu einem Neugeschäft. Eine Ansprache ist z. B. auch dann erfolgreich, wenn der Kunde die Visitenkarte des Beraters weitergegeben und Werbung für ihn gemacht hat.
  • Die Umsetzung von Empfehlungsstrategien sollte durch die Führungskraft und den Kundenberater in Mitarbeitergesprächen thematisiert und in individuellen Coachings gefördert werden. Regelmäßige Gespräche über Aktivitäten, Erfolge, aber auch Rückschläge sorgen für eine nachhaltige Forcierung des Empfehlungsgeschäfts. Idealerweise kennen die Führungskraft und der Kundenberater die zehn besten Multiplikatoren jedes Beraters.


Wollen Sie mehr erfahren? Dann rufen Sie uns am besten gleich an!

Fünf Tipps für erfolgreiche Akquisitionstelefonatepfeil

Die richtige Kundenansprache am Telefon ist entscheidend für nachhaltigen geschäftlichen Erfolg. Doch die meisten Unternehmen haben das Potenzial ihrer Mitarbeiter auf diesem wichtigen Arbeitsfeld nicht mal ansatzweise ausgeschöpft.

Hier sind fünf Tipps für erfolgreiche Akquisitionstelefonate:

1) Wählen Sie eine positive und konstruktive Einstellung zu Ihren Telefonaten!

Sie können am Telefon nur gewinnen!

2) Setzen Sie sich mindestens 3 Ziele für Ihr Telefonat!
Das hält Ihre Gesprächsstrategie flexibel!

3) Wählen Sie einen untypischen bzw. überraschenden Gesprächseinstieg!
"Haben Sie kurz Zeit ..." ist zu devot! Betonen Sie lieber, dass es drei gute Gründe für ein Gespräch mit Ihnen gibt und fragen Sie Ihren Gesprächspartner nach seinem Wunschtermin!

4) Bereiten Sie sich darauf vor, wie Sie schlagfertig auf Einwände reagieren bzw. nehmen Sie typische Einwände vorweg!
Damit strahlen Sie Sicherheit und Souveränität aus!

5) Fassen Sie sich kurz und kommen Sie schnell auf den Punkt!
Das erspart Ihnen und Ihrem Gesprächspartner Zeit!

Neugierig geworden? Weitere wertvolle Hinweise und nützliche Praxis-Tipps erhalten Sie in unserem Training „Professionelles Verhalten am Telefon“.

PraxisTraining live